Neuentwicklungen benötigen Zeit und Raum und viele Ideen. Und sie benötigen regelmäßig einen Usability Test. In zwei Projekten haben wir das in den vergangenen Wochen wieder erleben dürfen und darum hier und heute: ein Hoch aufs Testen!

Was haben wir getestet?

In beiden Fällen handelt es sich um Neuentwicklungen, also um Ideen, die es so bisher am Markt noch nicht gibt. Was wir herausfinden wollten: wie verstehen die Nutzer unsere Ideen und wie benutzen sie sie. Natürlich gibt es großartige Agenturen, mit einigen haben wir in großen Projekten auch schon zusammengearbeitet. Die sozialwissenschaftlichen Methoden, die Befragungsexpertise und die Auswertungsansätze sind großartig und ich kann die Zusammenarbeit mit diesen Agenturen nur empfehlen. Für unsere Projekte haben wir allerdings auf einen sehr pragmatischen Ansatz zurückgegriffen. Wir wollten von den jeweiligen Zielpersonen (handverlesen natürlich) selbst wissen, wie sie die Nutzung erleben und unsere Schlüsse auch selbst ziehen. Und das in einer überschaubaren Zeit und mit überschaubaren Eigenmitteln.

Wie sind wir vorgegangen?

Zunächst haben wir Hypothesen über das Nutzungsverhalten aufgestellt. Die Ziele die wir mit den Anwendungen verbinden waren klar formuliert – hier war also schon viel Vorarbeit reingeflossen. Zusätzlich haben wir einen Ablaufbogen erstellt um Fragen die wir vorab hatten während der Interviews nicht aus den Augen zu verlieren. Die Nutzer haben vorab eine Einverständniserklärung unterschrieben, denn wir haben ihre Aussagen per Video aufgenommen (wir haben den Bildschirm gefilmt, nicht die Personen) um sie später besser auswerten zu können.

Die Auswertung selbst hat auch noch einmal Zeit gekostet, denn wir haben alle Aufnahmen transkripiert und den jeweiligen Funktionen zugeordnet. Aus den verschiedenen Aussagen haben wir ein Gesamtbild abgeleitet. Und damit eine ganze Liste an Einsichten und Aufgaben für den Umbau unserer Prototypen.

Die größten Erkenntnisse schlummern an Stellen die wir bisher nicht hoch genug priorisiert hatten. Zum Teil werden ganz einfache Veränderungen einen grundlegenden Unterschied ausmachen. Zumal wir bisher noch nichts programmiert haben und allein auf Wireframes und Designs testen.

Zusätzliche Informationen zum Thema Usability Test findet Ihr hier.